• Slide 1
    Ameisen
    Käfer
    Motten
    Hausbock
    Wespen
  • Slide 2
    Ameisen
    Käfer
    Motten
    Hausbock
    Wespen
  • Slide 3
    Ameisen
    Käfer
    Motten
    Hausbock
    Wespen

ARP Lindermeir GmbH
Oberrain 19
83104 Tuntenhausen

Kontakt
Telefon: 08067 2409988 08067 2409988
Mobile: 0177 2122977
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten
Mo. - Fr.: 08:00 - 17:00 Uhr
Sa.: 08:00- 13:00 Uhr


Hausbockbekämpfung


Heißluftverfahren

Heißluftverfahren

Beim Heißluftverfahren wird mit Spezialgeräten, heiße Luft über Rohre in den befallenen Raum geleitet, bis die für die Holzschädlinge tödlich wirkende Temperatur erreicht ist. Maßgebend für eine sichere Abtötung der Schädlinge ist die Holzkerntemperatur, die für mindestens eine Stunde wenigstens 55 °C betragen muss.

Um diese Bedingungen zu erfüllen, muss über einen Zeitraum von ca. 8 bis 12 Stunden (je nach Raumgröße, Balkenstärke, Undichtigkeiten und Grundtemperatur etc.) die Raumtemperatur auf ca. 80 bis 100 °C gehalten werden. Über den Temperaturverlauf wird ein Heizprotokoll geführt, wobei die maßgebenden Temperaturen mit Holzkernthermometern im Balkeninneren gemessen werden.

Nach DIN 68 800, Holzschutz, Teil 4, Ziff. 2.2, bewirkt das Heißluftverfahren für das behandelte Holz keinen sicheren vorbeugenden Schutz. Im Zuge der Heißluftbehandlung ist daher eine vorbeugende Schutzbehandlung nach DIN 68 800, Teil 3, mit bauaufsichtlich zugelassenen Holzschutzmitteln, z.B. Mittel auf Borsalzbasis, durchzuführen.


ARP Lindermeir GmbH

Oberrain 19
83104 Tuntenhausen

Telefon: 08067 2409988 08067 2409988


Mobile: 0177 2122977